„Alde“ zur Dreizügigkeit mit mehr als 31 Kindern im Schnitt verpflichtet

Folgendes Schreiben der Soester Fraktionen erreichte heute (01.07.2021) die Stadtschulpflegschaft. Die SSP Soest begrüßt den Versuch, die ursprünglich geplante Vierzügigkeit wieder herzustellen, muss dabei aber stets auch die unterschiedlichen Vorgehensweisen bei der Klassenbildung im städtischen Vergleich u. a. hinsichtlich der Vorgaben im Blick behalten, ohne aktuell die „Alde-Entscheidungen“ hierzu im Vorfeld in irgend einer Form kommentieren zu wollen.

Natürlich waren die Klassengrößen im Wechselunterricht günstiger, dadurch für das Lernen der Kinder wesentlich förderlicher und die Angst der Eltern ist völlig nachvollziehbar, ob „ihr Kind“ in einer derart großen Umgebung zurecht kommen wird. Kleine Lerngruppen sind das A und O einer individuellen Betreuung – nicht nur in Corona-Zeiten.

Mittelfristig muss daher ein wichtiges Ziel der Schulpolitik sein, die Klassenstärken massiv zu reduzieren. Unterricht mit 30-34 Kindern ist angesichts der sich verändernden sozial-emotionalen Voraussetzungen der Kinder, von stark unterschiedlichen familiären Arbeits- und Unterstützungsmöglichkeit aufgrund der sozialen Ungerechtigkeit im Bildungswesen und aufgrund des Wandels in den Anforderungen an die Kinder im Laufe einer Schullaufbahn überhaupt nicht mehr zeitgemäß! Selbst wenn die Lehrer-Schüler-Relation an Grundschulen in Deutschland in den letzten Jahren bis 2019 z. B. auf knapp 16 gesunken ist (was nicht bedeutet, dass in den GS-Klassen im Schnitt wirklich nur 16 SchülerInnen unterrichtet werden, denn dazu müssten alle Lehrer*innen über die ganze Woche voll eingesetzt werden – und das ist natürlich aufgrund der zusätzlichen Heimarbeit nicht möglich!), haben z. B. schwedische GrundschülerInnen mit einer Relation von 1:8 schon im Jahr 2005 einen deutlich engeren Kontakt zu ihren Lehrer*innen gehabt. (Quellen: Brief der 7 Fraktionen, https://www.deutschlandinzahlen.de/tab/deutschland/bildung/schule/allgemeinbildende/schueler-je-lehrer-allgemeinbildende-schulen und https://hvg-blomberg.de/2005/02/17/das-schulsystem-schweden-ist-schweden-ein-vorbild/)

Schreibe einen Kommentar