1. Soester Schulgespräch

Die Stadtschulpflegschaft Soest hatte als Kompensation des ausgefallenen Termins des Ausschusses für Schule und Weiterbildung alle „ASW“-Fraktionen für den 23.09.2021 in einen Tagungsraum am Schlachthof eingeladen, um über die wichtigsten Dinge seit dem Schulstart nach den Ferien zu sprechen, die nach Meinung der Stadtschulpflegschaft Soest durchaus diskutabel waren.

Nicht alle Fraktionen konnten sich letztendlich dazu durchringen, die Veranstaltung zu besuchen. Aber die anwesenden konnten sich davon überzeugen, dass die Stadtschulpflegschaft ihre neue Aufgabe sehr ernst nimmt: Sorgen der Eltern Soester Schulkinder vor Politik und Verwaltung vorzutragen, Ideen aus eigenen oder Elternreihen zu kommunizieren und dadurch einen wichtigen Beitrag zur Optimierung des Schullebens in Soest zu leisten.

Ohne auf die inhaltlichen Details einzugehen, folgt nun eine Auflistung einiger behandelter Themen/besprochener Aufgaben:

  • Vergleichbarkeit der Tablet-Angebote an den einzelnen Schulen herstellen
  • Übersicht der Kosten entwickeln, die Eltern im Laufe eines Schullebens an die Schulen entrichten (müssen) für Kopien, Klassenfahrten oder für Taschenrechner und iPads
  • Prüfung einer Bereitstellung von Bus-Tickets für alle Schülerinnen und Schüler
  • Vermeidung von Schwierigkeiten bei der Einrichtung von Profilklassen
  • Motivation der Schülerinnenvertretungen zur Beantragung eines Sitzes im ASW

Schreibe einen Kommentar