1. Mitgliederversammlung

Pressemeldung     

2021-10-10

1. Mitgliederversammlung der Soester Stadtschulpflegschaft nach Gründung und Vortrag „Elternarbeit – Betroffene zu Beteiligten machen“ von Bernd Michel

„Ich freue mich: Endlich! Zum ersten Mal in Präsenz!“ eröffnete der Vorsitzende der Soester Stadtschulpflegschaft am 22.09.2021 die Mitgliederversammlung in der Mensa des Aldegrevergymnaisums mit immerhin Teilnehmern von neun der insgesamt vierzehn Mitgliedschulen und zahlreichen zusätzlichen Interessierten aus der Elternschaft und der Kommunalpolitik. Zuvor bot der Vorsitzende des Ausschusses für Schule und Weiterbildung in Soest Bernd Michel in seinem umfassenden Vortrag u. a. einen Einblick in den „Referenzrahmen Schulqualität NRW“ zur Verbesserung des Feedbackprozesses zwischen Eltern und Schule/Lehrkräften u. a. über praktische Fragebögen eben aus diesem „Referenzrahmen“. „Nutzen Sie dieses Angebot und machen Sie es in Ihrer Elternschaft publik!“ forderte er die Elternvertreter auf, sich mit den Materialien aus https://www.schulentwicklung.nrw.de/referenzrahmen/ auseinanderzusetzen. Eine angeregte Diskussion schloss sich an, in der die Anwesenden ihre Erfahrungen rund um die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus besprechen konnten.

In der folgenden Mitgliederversammlung der Stadtschulpflegschaft ging es in erster Linie um einen Austausch zwischen den Elternvertretern der einzelnen Mitgliedsschulen und um die Einbringung von Ideen und Problemen aus den Schulpflegschaften in diesen übergeordneten Rahmen der Stadtschulpflegschaft. So wurde angeregt, die Möglichkeit der Bereitstellung kostenloser oder kostengünstiger Bustickets für alle Schülerinnen und Schüler zu prüfen, den Informationsfluss über die Einrichtung einer SSP-Facebookseite zu optimieren oder sich im Hinblick auf die rechtliche Situation bei der Festlegung von Klassenfahrt-Zielen schulübergreifend zu beraten.

Auch ein Mitglied des erweiterten Vorstands wurde von der Versammlung neu gewählt: Ansgar Schumacher, Elternvertreter vom Archigymnasium, unterstützt das SSP-Team ab sofort tatkräftig als Nachfolger von Fr. Dr. Eckey, die ebenfalls das Archigymnasium vertrat. Anschließend wurde angeregt über unterschiedliche Satzungsfragen diskutiert, dabei aber beschlossen, die aktuellen Anregungen auf der Grundlage der bestehenden Satzung zu prüfen. Dabei möchte man sich zunächst zusätzliches Know-How einholen, bevor eine Änderung der Satzung zur Abstimmung gestellt wird. Zuletzt zeigte der Vorstand der Stadtschulpflegschaft Herr Jungkurth und Herr Franke den Fahrplan für den beabsichtigten beratenden Sitz im Ausschuss für Schule und Weiterbildung auf und unterzeichnete gemeinsam mit allen Beteiligten ein Zustimmungspapier, welches als Demonstration der Geschlossenheit aller städt. Schulen demnächst an die Verwaltung übergeben werden soll.

Schreibe einen Kommentar